Blattgrade

In der letzten Phase der Teeherstellung sortiert man nach Blattgrößen. Nach dem Trocknungsvorgang werden die Blätter mit verschiedenen Sieben nach Größen getrennt und so in Blatt-Tees, Broken-Tees, Fannings und Dust eingeteilt. Von den Blattgrößen sind Stärke, Geschmack und Farbe abhängig. Je größer das Blatt, desto länger dauert es, bis die Inhaltsstoffe freigesetzt werden. Die Tee-Klassifizierung richtet sich nach der Blattgröße, obgleich die Größe des mechanisch gebrochenen Blattes keinen Einfluss auf die Qualität des Aufgusses hat. Die Zahl “1” hinter den Bezeichnungen kennzeichnet die beste Qualität. Broken-Tees enthalten zusätzlich den Buchstaben B in der Bezeichnung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.